Seminar zur Betriebszweigentwicklung - Urlaub auf dem Bauernhof
Urlaub auf dem Bauernhof - was Gäste wirklich wollen

Mädchen liegt im Heu

Der Oberpfälzer und der Bayerische Wald sind nach der Gästebefragung der Landesanstalt für Landwirtschaft hinsichtlich Hofurlaub begehrteste Reiseziele in Bayern.

Die Anbieterbetriebe von Urlaub auf dem Bauernhof haben sich in den vergangenen Jahren mit Trends und Anforderungen der Gäste fortlaufend beschäftigt. Begriffe wie Online-Bucher, Best Ager, Babybauernhöfe und Erlebnisurlaub sind Programm. Ständig dreht sich die Nachfrage nach besonderen Urlaubsbausteinen weiter. Internetanschluss, das Mitbringen von Haustieren, Barrierefreiheit, Allergiker-geeignete Ferienwohnungen aber auch der Wunsch nach Mitarbeit auf dem Hof sind nur einige Beispiele.
Die Beraterinnen an den Ämtern für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten der Oberpfalz und Niederbayern bieten ein Seminar zur Betriebszweigentwicklung - Urlaub auf dem Bauernhof an. In 12 Blocktagen werden Inhalte zu den Themen Tourismusmarkt, Betriebszweigentwicklung, Gestaltung und Marketing sowie zum praktischen Management hinsichtlich Arbeits- und Zeitaufwand, Gästeverpflegung und Qualitätssicherung vermittelt. Die Realisierung des Gästekonzeptes sowie das Controlling sind ebenfalls Schwerpunkte im Seminar.
Zielgruppe
Neueinsteiger, Hofübernehmer und Betriebe mit Erfahrung, die den Betriebszweig Urlaub auf dem Bauernhof neu ausrichten wollen

Inhalte

  • Trends im Tourismus
  • Zielgruppen-gerechte Angebotsentwicklung
  • Rechts- und Versicherungsfragen
  • Marketing und Werbung
  • Management und Controlling

Ablauf und Organisation

  • Kosten:
    Teilnehmergebühr 300 Euro
  • Dauer:
    12 Seminartage
    Die Qualifizierung findet in der Regel in Zwei-Tages-Modulen statt.
  • Voraussetzung:
    Für Neueinsteiger in diesen Betriebszweig ist die Teilnahme am zweitägigen Einstiegsseminar Voraussetzung. Informationen dazu erhalten Sie bei den Ansprechpartnerinnen.
  • Abschluss:
    Ein Zertifikat wird verliehen
Veranstaltungsorte
Die Tagungsorte verteilen sich auf verschiedene Anbieterbetriebe, um den Seminarteilnehmer die Möglichkeit zu geben, das Angebotsspektrum von Kollegen kennenzulernen und Impulse für die eigene Arbeit zu sammeln.

Lehrgangsort
Wechselnde Seminarorte in der Oberpfalz und in Niederbayern

Anmeldung
Online-Anmeldung ab Sommer 2020 möglich

Ansprechpartnerin

Else Köstler
AELF Tirschenreuth
St.-Peter-Straße 44
95643 Tirschenreuth
Telefon: 09631 7988-1211
Fax: 09631 7988-1600
E-Mail: poststelle@aelf-ti.bayern.de

Rückblick

Neueinsteiger, Hofübernehmer und Betriebszweigoptimierer schließen Seminar ab

Im April 2019 endete das 12-tägige Seminar zur Betriebszweigentwicklung "Urlaub auf dem Bauernhof" (Grundlagenseminar). Insbesondere Neueinsteiger, Hofübernehmer und Betriebe mit Erfahrung, die den Betriebszweig Urlaub auf dem Bauernhof neu ausrichten wollen, waren angesprochen.
Die Teilnehmer bildeten sich unter anderem weiter zu Konzepterstellung, Kostenkalkulationen, Alleinstellungsmerkmalen, Kommunikation mit dem Gast, aktive Gästebetreuung, Recht, Steuern, Versicherungen, Marketing und Gästeverpflegung. Der Tourismusmarkt war ebenso ein thema wie die Realisierung des Gästekonzeptes sowie das Controlling.
Weiterbildung wichtig
"Anbieter von Urlaub auf dem Bauernhof stellen sich auf die neuen Trends und die Anforderungen der Urlauber ein. Um die Belegtage zu erhöhen und begeisterte Urlaubsgäste als Stammgäste zu gewinnen, ist eine ständige Weiterbildung das A und O", betonte Seminarleiterin Else Köstler vom AELF Tirschenreuth. Sie verwies auf die weiteren Fortbildungsmaßnahmen hin. Bei Fachtagungen und Seminaren der Landwirtschaftsverwaltung diskutieren die Bauern und Bäuerinnen, wie ihr Angebot immer wieder neu auf die Wünsche der Gäste zugeschnitten werden kann.

Herkunft der 14 Teilnehmerinnen und Teilnehmer:

  • Oberpfalz: 9
  • Mittelfranken: 2
  • Niederbayern: 2
  • Oberbayern: 1