Wald und Forstwirtschaft

47 Prozent der Fläche unseres Amtsgebiets sind von Wald bedeckt, das sind rund 51.000 Hektar. Aktuell bestehen etwa 90% des Waldes aus Nadelholz, lediglich 10% der Fläche wird von Laubholz eingenommen.
Die vier Revierförster des AELF Tirschenreuth betreuen den Privat- und Körperschaftswald und sind kompetente Ansprechpartner für Waldbesitzer und Waldbesucher.

Örtliche Zuständigkeit der Forstreviere

Meldungen

Waldschutz
Informationen zum Borkenkäfer und zur Bekämpfung

Bohrmehl auf der Rinde eines Baumstamms

Seit Anfang April sind Buchdrucker und Kupferstecher wieder aktiv. Alle Waldbesitzer sind aufgerufen, befallene Fichten (mit der Rinde) schnellstmöglich aus dem Wald zu entfernen.  Mehr

Neue Förderrichtlinie 2020
Förderprogramm "WALDFÖPR 2020"

Waldboden mit regelmäßig angeordneten Pflanzungen

Um die bayerischen Waldbesitzerinnen und Waldbesitzer noch stärker bei der Bewältigung der klimawandelbedingten Schäden und beim Aufbau zukunftsfähiger Wälder zu unterstützen, hat die Bayerische Forstverwaltung eine deutliche Verbesserung des waldbaulichen Förderprogramms beschlossen. Mit der neuen WALDFÖPR 2020 wurde eine Vielzahl an Verbesserungen erzielt. Die wichtigsten Maßnahmen finden Sie in der folgenden Zusammenstellung.  

Förderprogramm "WALDFÖPR 2020" (Waldbesitzer-Portal) Externer Link

Gemeinsam den Wald erleben
Die Waldjugendspiele 2020 am AELF Tirschenreuth

Kinder auf Forstweg

Die Waldjugendspiele im Jahr 2020 finden aufgrund der Corona-Pandemie nicht statt. 

Forstdirektor Dirk Lüder tritt sein Amt an
Bereich Forsten unter neuer Leitung

Forstdirektor Lüder vor dem Forstgebäude in Kemnath

Seit dem 1. Februar ist Forstdirektor Dirk Lüder neuer Leiter des Bereichs Forsten am Amit für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (AELF) Tirschenreuth. Er folgt damit Forstdirektor Johann Weber, der nach 17 Dienstjahren in Kemnath zum Jahreswechsel in den Ruhestand getreten ist. Forstdirektor Lüder leitete zuletzt kommissarisch den Bereich Forsten am AELF Kulmbach. 

Regionale Ergebnisse 2018
Forstliche Gutachten zur Situation der Waldverjüngung

Vorausverjüngung im Steinwald

Die Bayerische Forstverwaltung erstellt alle drei Jahre die Forstlichen Gutachten zur Situation der Waldverjüngung, kurz auch Vegetationsgutachten genannt. Die Forstlichen Gutachten sind für die Beteiligten an der Abschussplanung ein wichtiges Hilfsmittel.   Mehr

Sichere Waldarbeit
Rettungskette Forst

Beschilderung Rettungstreffpunkt TIR-2053

Arbeitsunfälle und andere Notfälle im Wald ereignen sich oft in schlecht erschlossenen, abgelegenen Gebieten. Häufig können die Unfallstellen für die Alarmierung der Rettungsdienste nur schlecht beschrieben werden. Zentraler Bestandteil der „Rettungskette Forst“ sind daher fest markierte Rettungstreffpunkte, von denen aus die Rettungskräfte zum Unfallort geführt werden können.   Mehr

Natura 2000 im Landkreis Tirschenreuth
Flora-Fauna-Habitate und Vogelschutzgebiete

Gewässer am Wald

Im Landkreis sind 14 Flora-Fauna-Habitat- (FFH-) Gebiete mit einer Fläche von zirka 3.600 Hektar (ha) ausgewiesen. Das Vogelschutzgebiet und Bundesnaturschutzgroßprojekt Waldnaabaue (2.300 ha) überschneidet sich mit dem FFH-Gebiet "Waldnaabtal zwischen Tirschenreuth und Windischeschenbach".  Mehr

Waldklimastation Flossenbürg

Waldklimastation Sammelbehälter für Niederschläge und Streu

Foto: G. Mayr

Die Bayerische Landesanstalt für Wald und Forstwirtschaft (LWF) betreibt seit 1989 ein Netz von Messstationen in allen wichtigen Waldgebieten Bayerns zur umfassenden Beobachtung von Waldökosystemen. Eine dieser Waldklimastationen liegt im Südosten des Landkreises Tirschenreuth unweit der Silberhütte bei Bärnau.   Mehr

Waldbesitzer-Portal

Logo Försterfinder

Weitere Informationen

  • Logo Bayerische Forstverwaltung
  • Logo Bayerische Landesanstalt für Wald und Forstwirtschaft